drucken

Detailansicht:

Biolandhof Bleiche

Kinder und Jugendliche beeindruckten Prominente

25 Mädchen und Jungen gestalteten bei der 72-Stunden-Aktion auf dem Biolandhof Bleiche in Bad Urach ein Hasengehege neu.

Bischof Gebhard Fürst packt mit an.

Schutz für die Tiere

Was Kinder und Jugendliche bewegen können, haben zwei katholische Jugendgruppen aus Dettingen/Erms und Bad Urach auf dem Biolandhof Bleiche der BruderhausDiakonie bewiesen. Bei der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) legten 25 Mädchen und Jungen ein sanierungsbedürftiges Hasengehege komplett neu an und bauten zudem noch einen Stall als Schutz für die Tiere. Fünf BDKJ-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter unterstützten die Sieben- bis 17-Jährigen dabei.

Engagiert, motiviert und kreativ

Gebhard Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, zeigte sich bei seinem Besuch auf dem Biolandhof sichtlich beeindruckt davon, wie engagiert, motiviert und kreativ die Kinder und Jugendlichen bei der Sache waren. Diese hatten die Material-Spenden für die Steinmauer, den Lattenzaun und den Stall selbst eingeworben. Sie waren eifrig mit dem Mauerbau beschäftigt, als der Bischof kam. Gebhard Fürst unterstützte sie, indem er selbst die Schubkarre in die Hand nahm und den Eckstein für die Mauer setzte, auf der später der Zaun befestigt wurde. Dem Betriebsleiter des Biolandhofs Bleiche, Daniel Pfeiffer, sagte er die Finanzierung eines zweiten Hängebauchschweins für den Therapie- und Streicheltierbereich zu. In dem Bereich leben neben den Hasen auch Esel, Zwergschafe, Ziegen und Hühner.

Hoher Besuch auf dem Biolandhof

Vier weitere Würdenträger aus Kirche und Politik besichtigten das Projekt einen Tag später. Thomas Maria Renz, Weihbischof im Bistum Rottenburg-Stuttgart, Michael Donth, Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Reutlingen, der Fußballer Guido Buchwald und Fernsehkoch Simon Tress zeigten sich ebenfalls vom Engagement der jungen Leute begeistert. Simon Tress spendierte dem Biolandhof zwei zusätzliche Hasen. Für das leibliche Wohl sorgte die Hauswirtschaft der Bleiche mit einem Mittagessen an allen drei Aktionstagen. Am Sonntagnachmittag wurde das neue Hasengehege im Beisein von Bad Urachs Bürgermeister Elmar Rebmann und zahlreichen kleinen und großen Gästen eingeweiht.

Hochbeete in Mittelstadt

Im Seniorenzentrum Mittelstadt der BruderhausDiakonie zimmerten zeitgleich rund 30 Ministranten der Seelsorgeeinheit Reutlingen Nord Hochbeete für den Garten des Seniorenzentrums zusammen. Mit Unterstützung des Fördervereins des Seniorenzentrums Mittelstadt errichteten sie die mit dem Rollstuhl unterfahrbaren Beete. Zuvor hatten die Jugendlichen Spendengelder für ihr Hochbeet-Projekt eingeworben. Das fertige Werk begutachteten Seniorinnen und Senioren, Mitglieder des Fördervereins sowie alle Beteiligten der 72-Stunden-Aktion beim abschließenden Grillfest am Samstagabend.


Foto: Markus Niethammer

« zurück zur Übersicht

Nachrichten

Gustav Werner sorgte für Arbeit, Bildung und Heimat

Stelen mit Bildern und Texten erinnern auf dem Reutlinger Kulturplatz an die einstige industrielle...

mehr »

„Gustav Werner hatte großen Fanclub in Stuttgart“

Gustav Werner spielte nicht nur eine entscheidende Rolle für Württembergs Weg in die Moderne, er...

mehr »

Helden des Alltags ausgezeichnet

Die Pflegeeinrichtungen der BruderhausDiakonie in Reutlingen würdigten ehrenamtliche Unterstützer...

mehr »

10 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen

Die BruderhausDiakonie Behindertenhilfe Region Reutlingen feierte mit einem inklusiven Gottesdienst...

mehr »

Berufe raten im Seniorenzentrum

16 Ingenieure der Daimler AG engagierten sich einen Tag lang für ältere Menschen in der...

mehr »

Tausendste Besucherin kommt aus Gomaringen

Am letzten März-Sonntag schauten sich Pia Müller und ihr Ehemann die Ausstellung zur...

mehr »